Landesgartenschau 2016

Harmonie in Dur und Moll

Die Landesgartenschau GmbH hat mit dem Wettbewerb zum Thema Lebenssteine ein neuartiges Experiment gewagt. Man wollte „passend zur blühenden Lebendigkeit der Gartenschau die vitale und fröhliche Seite dieses Handwerks zeigen“, erklärt Ulrike Horn, die Initiatorin der Idee.

Wettbewerbsaufgabe war es, Natursteinobjekte zu entwerfen, die ein kraftvolles, positives Lebensgefühl vermitteln. Unter allen Einsendungen wählte die Fachjury sieben Entwürfe aus, die vom Pressesprecher der Landesgartenschau, Mirko Streich, unter dem Titel „Die glorreichen Sieben“, vor einem Jahr der Presse vorgestellt wurden.

Ab 22. April kannst Du die „glorreichen Sieben“ im Park der Landesgartenschau bewundern. Jeder Lebensstein ist anders. Der eine aufrecht und schlicht, der andere kunstvoll verschlungen. Manche glänzen in der Sonne und funkeln im Licht, andere erzählen von Befreiung und Loslösung….. Jeder Lebensstein zeugt von Kraft und Vitalität. Jeder hat sein Profil und ist unverwechselbar…

Du findest die Lebenssteine mitten im Zentrum des Parks. Dort wo der Weg vom Gourmet-Kabinett zum Wasserspielplatz den roten Main kreuzt, laden Dich die Künstler zum Dialog ein. Sie stellen sich Deiner Wahl: Du kannst entscheiden, welcher Lebensstein der Schönste ist!

Kathrin

» Ein Lebensstein verbiegt sich nicht. Er ist aufrecht und unbestechlich. Das gefällt mir. «

Kathrin